Rezept des Monats

Schwäbische Flädle

Rezept Schwäbische Flädle süß oder pikant
Süßspeise
Zutaten für 4 Personen
  • 3 Eier
  • 400 ml Milch (3,5% Fett)
  • 250 g Weizenmehl
  • Margarine zum Ausbacken
  • Marmelade
  • Die Eier mit der Milch, dem Mehl und dem Salz mit einem Rührgerät gründlich verrühren.
  • Die Pfanne mit etwas Margarine auspinseln. Wenn das Fett heiß ist, den Pfannenboden mit Teig (eine mittlere Schöpfkelle) gleichmäßig bedecken und die Flädle von beiden Seiten goldgelb backen.
  • Die Flädle auf einem Teller stapeln und mit einem Deckel abdecken damit sie warm bleiben.
  • Ergibt 12 Stück.
  • Die Flädle bei Tisch mit Marmelade bestreichen und aufrollen.
Nährwertangaben pro Portion:
Energie 390 kcal
Eiweiß
14,6 g
Fett
14,1 g
Kohlenhydrate
50,7 g
Ballaststoffe
1,7 g

Tipp

  • Als süße Variante schmecken die Flädle auch mit Zimt-Zucker, Ahornsirup oder Apfelmus sehr lecker.
  • Die Flädle können auch mit einer herzhaften Füllung z. B. Schinken-Käse-Mischung oder mit in Zwiebeln angebratenen Pilzen und Petersilie zubereitet werden. Die mit Käse gefüllten Flädle im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober- und Unterhitze für 10 Minuten erwärmen, damit der Käse schmilzt.
  • Sollten Flädle übrig bleiben, können Sie diese im Kühlschrank abgedeckt bis zum nächsten Tag aufbewahren und in sehr schmale Streifen geschnitten als Suppeneinlage verwenden.

Hinweis

Flädle sind die schwäbische Variante der französichen Crêpes oder Galettes. Sie sind etwas dicker, ebenso beliebt und sehr einfach selber herzustellen.